Blog

Falkensee, der

Walk & Talk

Wetterfest angezogen waren wir auch heute mit bester Laune unterwegs beim Walk & Talk, begleitet von Bürgerinnen und Bürgern, die einiges auf dem Herzen hatten (und hier natürlich auf keinem Foto landen).

Wir haben uns zum Beispiel gemeinsam daran erinnert, dass Falkensee im Jahr 2009 eine Auszeichnung als Ort der Vielfalt erhalten hat durch den damaligen Staatssekretär des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend. Die Auszeichnung in Form eines Schildes mit dem Schriftzug „Falkensee. Ort der Vielfalt“ nahmen für die Stadt damals der stellvertretende Vorsitzende der Stadtverordnetenversammlung, Michael Richter-Kempin, und der Koordinator gegen Fremdenfeindlichkeit und Gewalt, Andreas Mallé, entgegen. Falkensee überzeugte die Jury mit den vielen zivilgesellschaftlichen Aktivitäten gegen rechte Parteien und für ein demokratisches und solidarisches Miteinander in der Stadt (siehe www.falkensee.de). Wo stehen wir da heute und wo wollen wir hin?

Außerdem haben wir über Inklusion gesprochen. Woran hapert es noch und wo können wir als Stadt hier ansetzen ? Wie kann man Kinder mit den verschiedensten Bedürfnissen bestmöglich in unserer Stadt fördern und Eltern unterstützen?

Ich bin mit viel Input nach Hause gegangen. Für einige Fragen haben wir bereits heute Ideen entwickelt. Manches, was ihr erzählt habt, muss ich weiter verarbeiten und manches werde ich ganz für mich behalten. Danke für euer Vertrauen!

Mehr lesen im Blog: