Blog

Falkensee, der

Tag der offenen Tür im Jugendclub »Die Brücke«

Gestern war Tag der offenen Tür im Jugendclub »Die Brücke« in der Habichtstrasse in Falkensee.

Ich bin echt beeindruckt, was die Sozialarbeiter*innen Andrea Beck und Tizian Krispin dort zusammen mit den Jugendlichen auf die Beine stellen. Es gibt gemütlich eingerichtete Räume (mit Billiardtisch und Fussballkicker 😍), eine gut ausgestattete Küche in der regelmäßig zusammen gekocht wird (eine Spezialität ist Nudelauflauf 🥞), einen Sportraum mit riesiger Spiegelwand (ein Breakdancelehrer wäre vor Ort), ein Hausaufgaben- und Bastelzimmer (in dem man auch mal seine Ruhe hat) und ein Wohnzimmer zum gemeinsamen chillen mit Spielekonsole und großem Sofa, auf dem auch mal ernste Gespräche geführt werden können.

Die Atmosphäre war ausgesprochen herzlich und offen. Besonders toll finde ich, dass es einen Jugendrat gibt. Die jungen Leute haben ein echtes Mitspracherecht, von dem sie auch engagiert Gebrauch machen – und jede Menge Ideen!

Mir haben sie draußen am Grill verraten, dass sie sich wünschen, dass der stark frequentierte »Handballplatz« (na ja, wir nennen ihn nur Bolzplatz) und die Fußballwiese überholt werden, da das Wasser nach Regen nicht abläuft und der Boden steinhart ist. Außerdem hätten sie gerne Sitzmöglichkeiten im Außenbereich.

Wir müssen also bei der weiteren Planung des Areals um Kaiser’s in der SVV und im Bauausschuss unbedingt nochmal über neue Sportanlagen sprechen und den Jugendclub mitdenken. Die jungen Leute brauchen Sportanlagen vor Ort!

Mehr lesen im Blog: